Rotatherapie Buch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Presse und Feedback

Im Jänner 2016 erschien ein Artikel in der Zeitschrift
"Eltern"
über Rotahandling und das Buch
„Dreh mich, halt mich, schau mich an!“
Hier geht es zum Artikel:

 
 

Im August 2016 und 2017 erschien ein Artikel in der Zeitschrift
"
Babyguide"
über Rotahandling und das Buch
„Dreh mich, halt mich, schau mich an!
Hier geht es zum Artikel:


 
 
 

...hiermit möchte ich mich von Herzen für die Zusendung Ihres hochinteressanten Buchs bedanken. Es ist wirklich extrem fundiert, und ich bin ehrlich verwundert, dass das von Ihnen so verständlich aufbereitete Wissen bislang nicht deutlich mehr in die (Kinder)Heilkunde bzw. die Informationskanäle bezüglich des Umgangs mit Kleinkindern einzufließen scheint. (Andrea D.)

...Ich habe dein Buch sofort verschlungen, nachdem es eingetroffen ist. Es ist übersichtlich, informativ und liest sich sehr gut. Es ist auf angenehme Art und Weise persönlich geschrieben. Großartig finde ich deine Sammlung an Liedern, Fingerspielen und Co kompakt im letzten Teil zusammengefasst- sie haben mir schon viele Stunden Rota erleichtert. (Verena)

...Vielen Dank für die Zusendung Ihres sehr interessanten und lehrreichen Buches. Ich habe es gleich am Wochenende fertig gelesen - so gefesselt hat mich dieses Buch.

... Ich habe das Buch verschlungen. Die Zusammenhänge sind so simpel und doch so besonders. Jeder sollte das Buch lesen. (Claudia F.)

... Das Buch liest sich sehr gut. Besonders die Geschichte von Florian hat mich sehr berührt. (Ulli G.)

… Ich bin im Internet schnell auf dieses wunderbare Buch gestoßen. Die theoretische Einleitung hat sofort meine Augen geöffnet: was hätten wir alles anders machen können, aber hauptsächlich WAS KÖNNEN WIR NOCH ALLES TUN. Von den Rota-Übungen wird sicherlich auch unsere Pflegetochter profitieren. Ihre Muskulatur ist hyperton, sie kommt im September in die Vorschule.
(Emese O.)

... Seit 3 Wochen macht unsere Tochter die Rotaübungen und alles ist besser geworden:
Sie sitzt aufrechter (die Lehrerin hat sie sogar besonders gelobt), sie nuschelt nicht mehr
und sogar das Wasser im Ohr ist von alleine abgelaufen, wir brauchen kein Röhrchen mehr einsetzen lassen. (Flora S.)

... Unser Kleiner konnte nur Robben. Wir haben alles versucht, um ihn zum Krabbeln zu bewegen, da wir wissen, wie wichtig richtiges Krabbeln ist. Leider ohne Erfolg. Nur 3-4 Tage nachdem wir mir Rota begonnen hatten, konnte er krabbeln und ist nie wieder gerobbt. (Franzisca W.)

Danke vielmals, ich warte schon sehr gespannt auf die Neuauflage dieses fantastischen, so gewinnbringenden Buches!
Mit lieben Grüßen, herzlichst
Andrea N.

Ich möcht mich nochmals herzlich bei Ihnen bedanken......
Sie liegt (Anm. Baby 6 Monate) jetzt viel lieber am Bauch, dreht sich schon von allein und bekommt keine Panik mehr wenn sie am Bauch liegen muss.
Unter Tags schläft sie sehr sehr brav ihre 2-3 Stunden vormittags und 2-3 Stunden Nachmittags. Die Nächte sind halt leider noch immer nicht so ideal, aber schon viel viel besser. Und leider hat die zeitumstellung unseren Nacht Rhythmus sehr durcheinander gebracht. Aber ich bin guter Hoffnung, dass sich auch das bessern wird.
Sie ist seit wir die Übungen machen viel stabiler in ihrem Bewegungsablauf und auch viel ruhiger.
Ich kann ihnen nur danken.......Kathrin S.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü