Rotatherapie Buch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Philosophie

Ziele von Rota-Handling:

Das Fördern, Unterstützen und Begleiten von Eltern und Bezugspersonen im Umgang mit ihrem neugeborenen Säugling bis zum Erwachsenen.

Wir wollen aufzeigen, wie wichtig die Familienbeziehungen von Bezugspersonen (Mutter, Vater, Bezugspersonen in der Adoptiv- Pflegefamilie, Bezugspersonen im Kindergarten und Schule) für das Kind sind.

Wir wollen Eltern und Personen die Kinder in irgend einer Form begleiten durch das praktische Erklären von Rota-Handling Sicherheit und Selbstbewußtsein vermitteln.

Vertrauensvolle Bezugspersonen sind wichtige Vorbilder für Kinder und sie werden sich immer an ihnen orientieren.

Wir wissen, was Rota-Handling leisten kann:
- Sensibler Umgang mit dem Säugling und Kleinkind
- Fördern der motorischen Entwicklung des Säuglings und Kleinkinds
- damit verbunden, die Förderung der psychischen Entwicklung
- Handlingsicherheit für die Bezugspersonen im Umgang mit den Säugling und
 Kleinkind
- Aufmerksames Mitwachsen der Bezugspersonen und
- Erkennen von möglichen Entwicklungsabweichungen
- Stärkung der Eltern, durch ein besseres Verständnis der Bedüfnisse des Kindes  
- Hilfe bei Problemen mit Schulkindern

Rota-Handling kann auch (in jedem Alter) zur Nachreifung versäumter oder abweichender Entwicklungsschritte beitragen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü